Mord in SCHACKENDORF : Tod von Ehefrau: Staatsanwaltschaft erhebt Mordanklage

Auf dem Feldweg wurde die Tote gefunden.

Auf einem Feldweg nahe der A21 wurde die Tote im November 2017 gefunden.

Dem 48-jährigen Mann wird vorgeworfen, seine Frau mit dumpfer Gewalt getötet zu haben.

shz.de von
07. Mai 2018, 17:21 Uhr

Kiel | Ein halbes Jahr nach dem gewaltsamen Tod einer 34 Jahre alten Frau aus Schackendorf bei Bad Segeberg hat die Kieler Staatsanwalt den Ehemann wegen Mordes angeklagt. Das teilte die Anklagebehörde am Montag auf Anfrage mit. Die Staatsanwaltschaft gehe davon aus, dass der 48-Jährige seine Frau am 1. November vergangenen Jahres aus niedrigen Beweggründen „mittels stumpfer Gewalt“ getötet hat. Der Mann war kurz nach der Tat wegen Mordverdachts verhaftet worden.

Er bestritt seinerzeit die Tat. Der Mann hatte zunächst seine Frau bei der Polizei als vermisst gemeldet. Einen Tag später wurde die 34-Jährige tot an einem Wirtschaftsweg in der Nähe der Autobahn 21 bei Schackendorf gefunden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert