zur Navigation springen

Veranstaltungen in Schleswig-Holstein : Tipps zum Wochenende: Auf große Reise gehen und doch in SH bleiben

vom

Sie haben am Wochenende keine Zeit für einen Kurzurlaub? Wir haben Tipps, wie Sie trotzdem in die Ferne reisen können.

shz.de von
erstellt am 11.Mai.2017 | 18:40 Uhr

Folk-Baltica - „Die große Reise“

Das dänische Quartett Svøbsk tritt am Sonntag in Süderende auf.
Das dänische Quartett Svøbsk tritt am Sonntag in Süderende auf. Foto: folk-baltica

Das diesjährige Folk-Baltica-Festival steht unter dem Motto „Die große Reise“ und beginnt am Samstag, den 13. Mai mit dem Auftaktkonzert des Folk-Baltica Ensembles in der Husumer Messe.

Am Sonntag präsentiert das Folk-Festival für nordische und baltische Musikkulturen zwei weitere Konzerte. Das Inselkonzert in der St. Laurentii Kirche auf Föhr ist ein grenzübergreifendes Projekt zwischen dem dänischen Quartett Svøbsk und dem deutschen Folkmusiker und Dudelsackspieler Matthias Branschke. Und auch das Konzert der finnischen Band Frigg wird in Bramstedt internationale Töne anschlagen. Die siebenköpfige Band kommt aus der neuen skandinavischen Folkmusikszene und arrangiert traditionelle Musik auf originelle Art und Weise.

Das Folk-Baltica läuft noch bis zum 21. Mai mit dem Hauptspielort in Flensburg. Mehr Informationen zum weiteren Programm finden Sie hier.

Weltreise im Mediendom in Kiel

<p>Um am Wochenende Polarlichter zu sehen, muss man nicht unbedingt in den Norden reisen.</p>

Um am Wochenende Polarlichter zu sehen, muss man nicht unbedingt in den Norden reisen.

 

Auf eine weite Reise geht es am Wochenende im Mediendom in Kiel. Im Kuppelsaal wird eine astronomische Weltreise geboten. Hier können Sie fremde Himmelsanblicke und Sternbilder verschiedener Kulturen entdecken, lernen was am Südhimmel zu sehen ist und wie Polarlichter aussehen. Ein Höhepunkt der Reise sind die größten Sternwarten der Erde und deren Blick in die Tiefen des Alls.

Der Eintritt kostet 8,50 € (6,50 €). Mehr Informationen und Tickets finden Sie auf der Homepage.

ESC - Public Viewing in Kiel

<p>Levina singt am Samstag beim 62. Eurovision Song Contest in Kiew für Deutschland.</p>

Levina singt am Samstag beim 62. Eurovision Song Contest in Kiew für Deutschland.

 

Eine musikalische Reise durch Europa ist am Samstag möglich - und zwar beim Eurovision Song Contest. Wem das vor dem heimischen Fernseher zu langweilig ist, kann die Show auch beim Public Viewing verfolgen. So zum Beipspiel in der Mensa der Kieler Universität. Außer der Live-Übertragung wird ein Rahmenprogramm mit Moderation, Quiz und Twitterwall geboten.

Der Eintritt ist frei und Getränke und Snacks gibt es zu Studi-Preisen. Organisiert ist der Abend vom Studentewerk SH, dem AStA und dem Campusradio Indiewelle.

Los geht es um 20 Uhr in der Mensa I  am Westring. Hier geht es zur Facebook-Veranstaltung.

Chinafahrt im Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum

Nach China können Sie am Wochende von 10 bis 18 Uhr im Kieler Stadtmuseum Warleberger Hof. Die Ausstellung „Chinafahrt“ präsentiert den Bestand ostasiatischer Souvenirs des Museums. Dazu gehören Seidenstickbilder, Cloisonné-Vasen und Lackarbeiten, aber vor allem der auch im Stadtarchiv verwahrte Bildfundus von Kolonialfotografien aus China - Erinnerungsstücke von Chinareisen aus dem 19. Jahrhundert.

Der Eintritt kostet vier Euro oder ermäßigt einen Euro. Nähere Informationen finden Sie hier.

Anbaden in Travemünde

Angefeuert von seinen Klassenkameraden läuft Sascha Bröckel in die eisige Ostsee vor Travemünde. Bei einer Wassertemperatur von 12 Grad scheint die moralische Unterstützung der Schülergruppe aus Niedersachsen beim Anbaden auch dringend nötig.
Angefeuert von seinen Klassenkameraden läuft Sascha Bröckel in die eisige Ostsee vor Travemünde. Bei einer Wassertemperatur von 12 Grad scheint die moralische Unterstützung der Schülergruppe aus Niedersachsen beim Anbaden auch dringend nötig. Foto: dpa

Echte Schleswig-Holsteiner lassen sich nicht von den aktuellen Temperaturen abschrecken und so wird zum Beispiel in Travemünde der Sommer durch das traditionelle Anbaden eingeläutet.

Nach dem offiziellen Countdown stürzen sich die Badegäste am Strand auf Höhe Brügmanngarten in bunten Kostümkreationen und historischen Badeanzügen mutig in die Fluten. Der Eintritt ist frei. Mehr zu dem Rahmenprogramm der Veranstaltung finden Sie hier.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen