Marne : Tier ausgewichen: 19-Jährige landet im Graben

Die Fahrerin konnte sich aus eigener Kraft aus dem umgekippten Wagen befreien.

Avatar_shz von
14. Dezember 2017, 20:54 Uhr

Marne | Die 19-jährige Fahrerin war am Donnerstagabend auf der St. Michaelisdonnerstrasse von Marne kommend nach St. Michaelisdonn unterwegs, als sie mit ihrem Wagen verunglückte.

Laut eigenen Angaben war die Edelakerin einem Tier ausgewichen und dabei mit ihren Pkw von der Straße abgekommen und kopfüber im Graben gelandet. Sie konnte sich aus eigener Kraft aus dem Wagen befreien.

Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte wurde die Fahrerin in einem Haus der Anwohner erstversorgt. Da nicht auszuschließen war, dass sich noch mehrere Insassen in dem PKW befinden, wurde noch die Freiwillige Feuerwehr Marne sowie ein Abschleppunternehmen zur Bergung eingesetzt.

Nach kurzer Zeit konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Es waren keine weiteren Insassen im Wagen. Die Fahrerin wurde ins Westküsten-Klinikum nach Heide gebracht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert