zur Navigation springen

Angeschlagene Hamburger : THW Kiel will HSV-Handballern helfen

vom

Die Handballer vom HSV Hamburg kämpfen um ihre Existenz. Um die Spielerlaubnis zu erhalten, braucht der Verein Geld.

Kiel | Handball-Rekordmeister THW Kiel bietet dem um seine Existenz ringenden Liga-Konkurrenten HSV Hamburg Hilfe an. „Natürlich helfen wir gerne, wenn wir helfen können. Zum Beispiel mit einem Benefizspiel“, sagte Kiels Geschäftsführer Klaus Elwardt „Sport Bild Plus“. Den Erlös des Spiels würden die Kieler dem HSV zur Verfügung stellen. „Hier geht es nicht um die Rivalität zwischen zwei Clubs, hier geht es um das Wohl des gesamten deutschen Handballs“, meinte Elwardt.

Champions-League-Gewinner HSV ist die Lizenz für die nächste Saison verweigert worden. Die Hamburger wollen der Handball-Bundesliga (HBL) demnächst ein neues Finanzkonzept vorlegen, um doch noch die Spielerlaubnis zu erhalten.

Unterdessen sind die Fans des HSV aktiv geworden. Im sozialen Netzwerk Facebook hat sich die Gruppe „Zusammenlegen für den HSV Hamburg“ gegründet. Bis Montag waren 870 Menschen der Gruppe beigetreten. Sie will Geld für den finanziell angeschlagenen Club sammeln. Eine andere Fangruppe will 20.000 Euro spenden.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Mai.2014 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen