100 Jahre Frauenwahlrecht : Tempo bei der Gleichstellung: „Es hat etwas von Schnecke hoch drei“

shz_plus
Befürworten feste Regeln für geschlechter-Parität in Parteien und Parlamenten: Sabine Sütterlin-Waack (links) und Rita Süssmuth.

Befürworten feste Regeln für geschlechter-Parität in Parteien und Parlamenten: Sabine Sütterlin-Waack (links) und Rita Süssmuth.

Warum die Politikerinnen Rita Süssmuth und Sabine Sütterlin-Waack Fortschritte vermissen, aber auch Chancen sehen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

fju_maj_0203 von
23. Januar 2019, 12:54 Uhr

Kiel | Seit 100 Jahren besitzen Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht. Mit einem Festakt mit 220 Gästen im Kieler Landeshaus haben Schleswig-Holsteins Gleichstellungsministerium und die Hermann-...

elKi | Siet 001 hraenJ zebtines erFuan ni Dcalhdtsuen sda vktaei ndu sepivas rha.lcetWh itM eniem tkasetF tmi 022 tsGäne mi leieKr esnasLduah ebhna hoHils-nesgiwlScest snmulsclrGntlehmisegtiuiei und edi SlftneugErHmtin-ahnr-se dseei iriheshcots ekeWrgma abicdeontwtMh etwü.gigdr

Wei uFaern olktiPi beleren ndu iwe ies tkitvtreara für naurFe enrewd nkan – das nlntaaesyrei im chsGärep itm reuesnr ngtZieu vor rde tgrnlVtesanau ide rPiDUiCneke-nnoilt tiRa uüm,sshtS enEd edr ar80rJ-hee tseer etmurninenasiiFr in ln,eshtDaucd und swsSgniieseohcllt-H ehlinlsntgmeirlsncuGsieti Snbaie aertü-lak.inctSW Dsa Iretvinwe ühretf rsneu otltaskddeginiemiR anFrk guJ.n

tewriveIn

itaR thmsüsSu ,8(1 D )CU arw nov 8951 ibs 1988 seert nsnuf.eriainBreinmdutse ihelcuZg ibedekelet ise dei sotserRs rüf uhn,edtGesi unegdJ dun eali.iFm oVn 8619 sbi 2010 aßs die ilirethaietb ooilngozSi edr uDn-nCiauneFoUr ov.r 8189 wrued ied krdoetmrshianiCt rfü nezh Jrhea la ng indtränPsie dse cDnseethu gndtuBs.sae In rhrie rieaPt alg ies oft breü euKrz mti atnbhherreetgcal oiniotePns nud dem onntVeiserdz dnu rKlzean uetHlm hKol.

eSbian craüiWkatS-lten 0(,6 DU)C ist tsei ttiMe 2170 enisiMrtni frü sunillhg,lGceet stzJui und oEuapr in oltiHn-ewhl.sSescgi vrouZ war edi vrerietoopm Rtnwtcehaislän rüf die DCU reiv eraJh osaegrtBentsneabddueg rfü den eihkWsral e.rlislbchsSeg-gwFnu

 

zur Startseite