"Sturmflut auf Papier": Kulturpreis für Umweltprojekt

Preisverleihung: Frauke Kramer (l.)  mit den Preisträgern des Kulturpreises 2009 (v. l.) Martin Abrahamsson (Museum Sønderjylland/Naturgeschichte und Paläontologie),  Christiane Andritter-Franz (Naturzentrum Mittleres Nordfriesland) sowie den Künstlern Johannes Caspersen  und Rick Towle. Foto: Riggelsen
Preisverleihung: Frauke Kramer (l.) mit den Preisträgern des Kulturpreises 2009 (v. l.) Martin Abrahamsson (Museum Sønderjylland/Naturgeschichte und Paläontologie), Christiane Andritter-Franz (Naturzentrum Mittleres Nordfriesland) sowie den Künstlern Johannes Caspersen und Rick Towle. Foto: Riggelsen

Avatar_shz von
19. Juni 2009, 04:59 Uhr

Pattburg | Die Region Sønderjylland-Schleswig hat gestern ihren mit 11 000 Euro dotierten Kulturpreis 2009 verliehen. Er geht an das Klima-Projekt "Wetterbilder: Sturmflut auf Papier". Ziel des Projektes ist es, deutschen und dänischen Schulkindern neue Einsichten und neues Wissen über die Klimaproblematik zu vermitteln. Dabei werden die Naturwissenschaften mit der Ästhetik und den bildenden Künsten durch Museumsbesuche und kreative Workshops verbunden.

"Wir, die Erwachsenen von heute, haben zur Klimaproblematik beigetragen", sagte die Vorsitzende des Ausschusses für Kultur, Kontakt und Zusammenarbeit, Frauke Kramer aus Hürup bei der Preisverleihung im Regionskontor in Pattburg. "Es werden jedoch die Kinder von heute und deren Kinder sein, die darunter zu leiden haben. Gerade deshalb ist es von Bedeutung, das Bewusstsein der Kinder für die Klima- und Umweltverhältnisse zu wecken. Und wie lernt man besser, als durch kreative Arbeit, bei der Phantasie und Sinne angeregt werden?"

Partner des Projektes sind das Museum Sønder jyl land/ Naturgeschichte und Paläontologie in Gramm, das Kunstmuseum in Tondern und das Naturzentrum Mittleres Nordfriesland in Bredstedt. Gemeinsam mit den Künstlern Johannes Caspersen (Flensburg) und Rick Towle (Sonderburg) haben sie ein Konzept entwickelt, das durch Kunst als Ausgangspunkt ein vertieftes Verständnis für die Klima- und Umweltproblematik schaffen will. Zielgruppe sind deutsche und dänische Schüler zwischen neun und 13 Jahren der Schulen Broacker, Düppel, Quars, der Waldschule in Flensburg und den Schulen Langballig und Handewitt.

Vor der Preisverleihung unterzeichneten Oberbürgermeister Tscheuschner, Flensburg, die Landräte Bogislav-Tessen von Gerlach (Schleswig) und Dieter Harrsen (Nordfriesland), Vizebürgermeister Jørgen Witte, Apenrade, Bürgermeister Hans Peter Geil, Hadersleben, und Bürgermeister Jan Prokopek Jensen, Sonderburg, eine erneuerte Vereinbarung zur deutsch- dänischen Zusammenarbeit in der Region Sønder jylland-Schleswig, die nach einem Beschluss der Regionalversammlung vom 29. April notwendig geworden war.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen