zur Navigation springen
Schleswig-Holstein

13. Dezember 2017 | 08:56 Uhr

Kino : Störtebeker entert Husum

vom

"Zwölf Meter ohne Kopf" - der neue Film unter Regisseur und Co-Autor Sven Taddicken bietet Kinovergnügen mit viel Hintergrund. In Husum lädt der sh:z zur Deutschland-Premiere.

shz.de von
erstellt am 30.Nov.2009 | 06:06 Uhr

Offiziell geht es erst am 10. Dezember los, der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag zeigt die neueste norddeutsche Filmproduktion "Zwölf Meter ohne Kopf" jedoch bereits einen Tag zuvor, am 9. Dezember in Husum in einer Deutschlandpremiere. Und dabei dreht sich neben Stars und Sternchen alles um ihn: Klaus Störtebeker.
Wir schreiben das Jahr 1401: Vor Ostfrieslands Küsten liegen die berüchtigten Seeräuber und besten Freunden Klaus Störtebeker (Ronald Zehrfeld) und Gödeke Michels (Matthias Schweighöfer) auf der Lauer. Ihnen ist die Beute ausgegangen. Da endlich zeigt sich eine voll beladene Kogge am Horizont.
Ein Leben als Bauer oder der Tod als Pirat?
Doch bei der nun folgenden Seeschlacht wird Störtebeker schwer verletzt. Zwar überlebt der Piratenhauptmann, doch die Begegnung mit dem Tod geht nicht spurlos an ihm vorüber. Störtebeker beginnt, an seinem Piratenleben zu zweifeln.
Dann aber stoßen Michels und er auf eine geheimnisvolle Waffe, die sie unbesiegbar macht, und eine neue Ära mit reichen Beutezügen gegen die Schiffe der Hanse beginnt. Voller Stolz kehren die Freunde zurück zu ihren Liebschaften an Land. Klaus macht der hübschen Bille (Franziska Wulf) den Hof und Michel versucht, die kesse Okka (Jana Pallaske) für sich zu gewinnen. Doch dann rüstet die Hanse auf. Nun müssen sich die Seeräuber entscheiden: Ein Leben als Bauer oder der Tod als Pirat?
Beide Kinosäle sind bereits ausgebucht
"Zwölf Meter ohne Kopf" ist eine Wüste Filmproduktion, Das Drehbuch ist als das Script zu einer Piraten-Buddy-Tragikomödie entwickelt. Entsprechend ist sicher nicht alles, was in dem Streifen zu sehen ist, zu hundert Prozent mit den Geschichtsbüchern abzugleichen. Dafür bietet der Film ein umso größeres Kinovergnügen, dass von "Emmas Glück"-Regisseur SvenTaddicken in Szene gesetzt wurde.
Gemeinsam mit seinen Hauptdarstellern Ronald Zehrfeld und Matthias Schweighöfer wird Taddicken bei der Husumer Premiere dabei sein. Die Karten für die Veranstaltung in zwei Kinosälen allerdings sind bereits vollständig ausverkauft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen