Steine ins Fenster geworfen: Junge Frau verletzt

shz.de von
22. Mai 2013, 03:59 Uhr

Lübeck | Um 2.45 Uhr am Dienstag hielt sich ein junges Paar (21 uns 19 Jahre) in einer Wohnung im Erdgeschoss in der Friedenstraße auf, als zwei etwa zehn Zentimeter dicke Steine durch die Fensterscheibe ins Zimmers geworfen wurden. Die 19-Jährige erlitt Verletzungen am Auge. Ihr Freund lief sogleich aus dem Haus, um den oder die Steinewerfer festzuhalten, konnte aber niemanden mehr antreffen. Stattdessen fand er ein aktiviertes Rauchsignal, wie es in der Seefahrt genutzt wird, vor der Haustür. Die Tür befindet sich in einem schmalen Durchgang zwischen den Mehrfamilienhäusern. Die verletzte Lübeckerin wurde mit einem Rettungswagen in die Uniklinik gebracht, wo sie weiter behandelt wird. Über das Ausmaß der Verletzung liegen zur Zeit keine Angaben vor,. Die Eltern der jungen Frau hatten während des Vorfalls im Nebenzimmer geschlafen. Die Kriminalpolizei Lübeck sucht jetzt nach Zeugen des Geschehens unter der Telefonnummer (0451) 1310.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen