Glinde : Spielgerät einer Kita fällt Flammen zum Opfer

Als die Einsatzkräfte am Kindergarten eintrafen, stand das Spielgerät bereits vollständig in Flammen.

Als die Einsatzkräfte am Kindergarten eintrafen, stand das Spielgerät bereits vollständig in Flammen.

Warum das hölzerne Spielgerät in Flammen aufging, ist noch unklar. Die Kripo ermittelt.

shz.de von
04. Oktober 2017, 15:29 Uhr

Glinde | Ein Feuer hat in der Nacht ein hölzernes Spielgerät hinter der Kindertagesstätte am Schlehenweg in Glinde zerstört. Anwohner hatten die Flammen bemerkt und den Notruf gewählt, teilte die Polizei mit.

Als die Feuerwehrleute am Kindergarten eintrafen, stand das sechs mal fünf Meter große Spielgerät bereits vollständig in Flammen. Ausgerüstet mit Atemschutzmasken rückte die Feuerwehr gegen den Brand vor und konnte ein Übergreifen auf weitere Holzbauten verhindern.

Ein Gebäudeschaden an der Kita entstand nicht. Der Brand war etwa 18 Meter vom Haus entfernt. Die Brandursache ist bisher noch unklar. Die Kriminalpolizei in Reinbek hat die Ermittlungen aufgenommen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann eine vorsätzliche Brandlegung nicht ausgeschlossen werden.

Die Kriminalpolizei Reinbek bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, sich unter 040/7277070 zu melden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert