Interaktive Karte : Spargelsaison in SH: Hier gibt es das Gemüse

shz_plus
Spargel. /Archiv
Foto:
Ab Dienstag gibt es offiziell Spargel zu kaufen.

Am besten schmeckt Spargel, wenn er frisch ist. Shz.de zeigt, wo es die edlen Stangen zu kaufen gibt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
16. April 2018, 21:54 Uhr

Mitte April bis Ende Juni ist Spargelzeit. Ob als Suppe, mit Schinken oder einem Kotelett, das „königliche Gemüse“ gehört für viele Schleswig-Holsteiner im Frühling einfach auf den Teller. Auf über 400 He...

Jetzt registrieren, um shz+ Artikel zu lesen

Mit shz+ bieten wir exklusiv für Sie aufbereitete Inhalte. Die Registrierung ist kostenlos und es werden keine Daten an Dritte weitergegeben. Für unsere Abonnenten ist die Anmeldung mit bestehenden Zugangsdaten möglich. Mehr über shz+ erfahren Sie hier.

Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben

kostenlos registrieren

Passwort vergessen

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse ein und wir schicken ihnen einen Link mit weiteren Schritten!

Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben

Die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse kann keinem Konto zugeordnetwerden. Bitte registrieren Sie sich neu.

zurück

* Pflichtangabe

Bitte bestätigen Sie Ihre Registrierung, um weiter shz+ Artikel lesen zu können.

Dazu fordern Sie bitte einen neuen Bestätigungs-Link an, der Ihnen per E-Mail zugesendet wird.

Miett lirAp bsi ndEe uJni tsi teSipag.rzel bO lsa pSupe, tmi cnikheSn dreo enime Ktltoe,et sad kenicghi„lö ee“müsG retögh rfü eliev wnisceoHl-reegSihtsl im riüFnglh caheifn auf nde l.eleTr uAf übre 004 artHek drwi sda esemüG mi dncsöelrihnt denulnsdaB ae.anbugt Wo Sie tSgnnae für Irh nseoSnaesnstg hsrfic omv rnueaB fukane enn,nkö tzegi uernes t.areK

Hrei igtb se sfihrcen eralpgS

crFhnsie lpSarge tneeknr mna umz niene an edn .Köfepn nnWe esdie eshglnesosc dnu ftse n,ids sit asd ein ehiZnce rfü riec.sFh uBal eendrw ekgppöfrSlea igüesnrb cnti,h nwen sei chchelts nerwe.d Dei rbäguFn tetued gilelihdc ufdara hi,n ssad der elSpagr nei iegnw nneSo obkaeemmnb h.at nI rFraeicnhk etnleg sgegSnaparnlte tmi elaubn öfKnpe rgsoa las orensdeeb eileekstaDs. Udn ,asd wlohbo ibdee noiseerVn glincehtie eclgih .ccnmekehs

ucAh fgtseai lleesttShcnnit dins ine irremKuti rfü hsc.rieF Eeonbs lloste fua eid chlaeS techeagt w,rened zgältn i,se knan nma ihsc ierhsc sie,n ssda edr learSgp hcno htnci elgna sua edr dEer i.ts Hnuiz ktmom nie iserhfcr ,cGeruh dre rüf dsa üGemse hypitsc s.it nelbBie ohcn erimm etztel feilwZe an dre iFecshr dre eeronnbwer ,ntgnSea nank red ssecTeGhärut- achgmte dwe.enr hsieeuQctn edi engatSns,pglare wnne nma ies adnnaerine ri,bet dnsi sei hs.ifcr ieD iirnKerte eltgne hsowol für nenürg lsa auhc ewißne geparlS.

zur Startseite