Kiel, Lübeck, Flensburg : So stemmen sich die Unverpackt-Läden in Schleswig-Holstein gegen die Krise

Avatar_shz von 07. April 2020, 09:39 Uhr

shz+ Logo
Welche Maßnahmen haben Unverpackt-Läden in SH wegen des Coronavirus getroffen?

Welche Maßnahmen haben Unverpackt-Läden in SH wegen des Coronavirus getroffen?

Die Läden in Kiel und Lübeck haben weniger Kundschaft, aber kreative Ideen. „Der Büddel“ in Flensburg eröffnet im Juni.

Kiel | Unverpackt-Läden müssen auch unter normalen Umständen starke Hygieneauflagen erfüllen – wie gehen Läden in Schleswig-Holstein mit dem Coronavirus um und welche Auswirkungen hat die Situation auf das Geschäft? shz.de hat mit den Gründerinnen der Läden in Kiel und Lübeck gesprochen und auch bei „Der Büddel“ aus Flensburg nachgehakt, der im Sommer eröffne...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen