zur Navigation springen

Umfrage zu SH-Video : So gefällt den shz.de Lesern der echte Norden im Film

vom

Ist der neue Imagefilm für Schleswig-Holstein gelungen? Über diese Frage stimmen seit Donnerstag die Leser von shz.de ab. Die Meinungen der User gehen dabei auseinander.

shz.de von
erstellt am 21.Nov.2014 | 15:30 Uhr

Der Werbeslogan „Das Land der Horizonte“ ist Vergangenheit, neuerdings heißt Schleswig-Holstein „Der echte Norden“. Um diese Botschaft  in die Welt hinaus zu tragen, hat das Wirtschaftsministerium einen neuen Imagefilm produzieren lassen. In dem gut fünf Minuten langen Streifen soll mit zehn vermeintlichen Vorurteilen über das Land aufgeräumt werden. Am Donnerstag stellte shz.de den Film in einem Artikel vor - und fragte in einer Abstimmung und auf Facebook nach der Leser-Meinung. Das sind die Ergebnisse.

An der Umfrage auf der Webseite nahmen bis Freitagmittag 324 Leser teil. Das Ergebnis ist nicht eindeutig. Fast die Hälfte findet, dass der Film zwar ganz nett, aber nichts besonderes ist. Danach folgt in großem Abstand mit 68 Stimmen „Ich verstehe nicht, was das Ganze soll“. Volle Unterstützung für den Imagefilm zeigen 65 Leser. Sie klickten „Der Film trifft es auf den Punkt“ an. Abgeschlagen auf dem letzten PLatz mit 32 Stimmen liegen die Kritiker. Sie finden, dass die wichtigsten Punkte über Schleswig-Holstein fehlen.

Auf der Facebook-Seite des sh:z  fanden sich über 40 User-Kommentare.

Positive Meinungen sind in der Minderheit: „Toller Imagefilm, ich lebe gerne im Norden....“ und „Ein gut gemachter Film, der das Land auf lustige Weise vorstellt. Und das für nur 35000 €. Mancher Käse kostet mehr“.

Einige User kommen allerdings regelrecht ins Schwärmen, wenn Sie über SH schreiben. Das hat allerdings nichts mit dem Film zu tun: „Schleswig-Holstein! Schönstes Bundesland Deutschlands mit ganz besonders wunderbaren Menschen!! Das sagt eine Schwarzwälderin, die aber 21 Jahre hoch oben gelebt hat!!“

Die Meinung „Schleswig-Holstein ist toll, aber der Film nicht“ liest man öfter. Ein Beispiel von Gregor Kloeters: „Also ich als eine Art "Migrant" aus NRW, fühle mich sauwohl hier, ohne Imagefilm oder Werbekampagnen. Seit Jahren machen wir Urlaub an den Küsten SHs. Jedes Bundesland hat sicher schöne und weniger schöne Ecken. Insgesamt aus meiner Sicht eher Geldverbrennung so ein Filmchen.“

Schleswig-Holstein ist nicht nur das Land der Shanties, sondern auch laut Film der Klassik und des Jazz. Dieses Vorurteil hätte ein User aber gern bestätigt gesehen: „Ich war früher mal enttäuscht, dass da NICHT an jeder Ecke Shanties gesungen werden...“

Einige Leser bemängeln die Werbung für die im Film gezeigten Firmen: „War das nun ein Imagefilm zum Bundesland oder ein Werbefilm für ein paar Unternehmen aus dem Bundesland??? Bei ein paar Punkten drängt sich mir doch ein Verdacht auf...“, meint Pascal Nolte.

Nicht wenige User finden härtere Worte, um das Werk zu kritisieren: „Jetzt habe ich den Film gesehen. Fünf Minuten verlorene Lebenszeit gesellen sich zu dem Ärger, wer für so einen Kram auch noch bezahlt wird.“ 

Eigentlich sollte der Film mit dem Vorurteil, dass in SH nichts los sei, aufräumen. Das hat aber aus Sicht zweier User nicht geklappt. „SH wird als langweilig angesehen und der Film unterstreicht das in meinen Augen auch noch.“ „Leider sehr bieder und blutarm.“

Fazit: Die meisten Leser mögen das Land, stehen dem neuen Image-Film aber kritisch gegenüber.

Allen Schleswig-Holstein-Fans spricht dieser Post von Dirk Wagner wohl aus dem Herzen: „Schleswig-Holstein kann man nicht beschreiben, man muss es erleben.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen