zur Navigation springen

SH-Reise : Zehn Tipps für einen schönen Tag an der Lübecker Bucht

vom

shz.de von
erstellt am 16.Apr.2014 | 15:16 Uhr

Timmendorfer Strand | Niemand wird bestreiten, dass die Vereinigung Deutschlands 1990 extreme Auswirkungen auf den Tourismus in der Lübecker Bucht hatte. Schlagartig erwuchs in Mecklenburg-Vorpommern eine neue, große Konkurrenz.

Doch ein knappes Vierteljahrhundert nach dem Grenzfall hat die Ostküste Schleswig-Holsteins wieder an Boden gewonnen. Neben vorhandenen Pfunden  wie feinsten Sandstränden und guter Infrastruktur ist mit hohem finanziellen Aufwand in den jüngst vergangenen Jahren ein Kunststück gelungen: Den Hochwassserschutz zu verbessern und im gleichen Atemzug in den Ostseebädern neue Promenaden zu gestalten. Ob Grömitz, Timmendorfer Strand oder Scharbeutz, die drei Bäder mit den höchsten Gästezahlen, oder auch die kleineren Orte wie Neustadt-Pelzerhaken, Sierksdorf oder Dahme: Überall wurden moderne, sehr geschmackvolle Strandpromenaden geschaffen. Und siehe da: Die Zahl der Urlauber in der Lübecker Bucht wächst wieder.

Es sind nicht nur die gepflegten Strände. Es sind auch Gastronomie, Kultur und das reizvolle Hinterland, die einen Urlaub an der Lübecker Bucht empfehlen – und das nicht nur um Sommer.

1. Tipp: Die große Badewanne

Die Ostsee ist das größte Brackwasser-Meer der Welt, das erst vor rund 12.000 Jahren aus Schmelzwasser der letzten Eiszeit entstand. An seiner westlichen Seite liegt die Lübecker Bucht: 50 Kilometer Sandstrand, gelegentlich auch Steilküsten dahinter. Ebbe und Flut spielen bei 30 Zentimeter Tidenhub keine Rolle. Und jeder findet den Strand, den er liebt: belebt oder auch einsam.

2. Tipp: Erlebnispark am Meer

Der Hansa-Park in Sierksdorf ist Deutschlands einziger Erlebnispark am Meer, und er ist mehrfach als der familienfreundlichste ausgezeichnet worden. Atemberaubende Fahrgeschäfte wie „Der Fluch von Novgorod“, Themenwelten, Shows, Gastronomie - die Besucher tauchen in die Welt des Vergnügens ein. Hansa-Park, Tel. 04563/4740, www.hansapark.de.

3. Tipp: Frischer Fisch direkt am Kai

Er gehört zu den letzten Refugien von echten Ostseefischern: der Niendorfer Hafen. Die Fischer verkaufen ihre fangfrischen Fänge direkt am Kai. Gastronomische Betriebe laden zum Verweilen. Oder man startet im Hafen zu Ausflugsfahren auf die Ostsee. Mehrfach werden Hafentage veranstaltet.

4. Tipp: Von der Burg zur Gutsanlage

Auf den Kreuzgewölben einer spätmittelalterlichen Wasserburg entstand ab 1710 das Herrenhaus Hasselburg, barockes Herz einer der schönsten Gutsanlagen in Holstein. Aus 1761 stammt die größte reetgedeckte Scheune Deutschlands. In Herrenhaus und Scheune gibt es viele Konzerte. www.gut-hasselburg.de.

5. Tipp: Hafenleben mitten in der Stadt

Quasi mitten in Neustadt liegt ein beschaulicher Seehafen. Hier kann man Angelboote chartern oder zu organisierten Angelfahrten auf die Ostsee starten, auf der Promenade spazieren und das Hafenleben selbst sowie seine Umgebung genießen.

Das Leben an der Lübecker Bucht spielt sich am, im und auf dem Wasser ab. Foto: shz
Das Leben an der Lübecker Bucht spielt sich am, im und auf dem Wasser ab. Foto: shz
6. Tipp: Aktionsstrand mit Tribüne

Viele Möglichkeiten bietet das Scharbeutzer Zentrum rund um die Seebrücke: Die neue Promenade mit Aussichtsplätzen lädt zum Bummel, eine „Ostsee-Lounge“ zum „Chillen“, es gibt Dünengolf und nicht zuletzt den Aktionsstrand mit Tribüne. Von der kann man zum Beispiel das jährliche Ostseederby beobachten. www.scharbeutz.de.

7. Tipp: Weite Wege bis zum Lieblingseis

Viele Kunden sprechen vom leckersten Speiseeis überhaupt. Es gibt Liebhaber, die weite Wege zu Marios Eisdiele an der Scharbeutzer Strandallee hinnehmen. In einer riesigen Auswahl sind immer einzigartige, von Mario exklusiv erfundene Sorten > Strandallee, Tel. 04503/72704.

8. Tipp: Kleine Arche Noah der Vogelarten

Auf einer Fläche von 70.000 Quadratmetern und einem Netz von zwei Kilometer Wegen werden über 1000 Vögel aus mehr als 250 Arten gezeigt. Der Vogelpark Niendorf ist eine kleine Arche Noah in Sachen gefiederte Freunde. ganzjährig, Tel. 04503/4740.

9. Tipp: Blick auf die Türme der Hansestadt

Bismarck zu Ehren wurde die Säule gebaut, die als Aussichtsturm auf dem Pariner Berg einen guten Blick in die Landschaft bietet. Besonders reizvoll:  Die Silhouette der Hansestadt Lübeck mit ihren sieben Kirchtürmen.

10. Tipp: Früchte direkt auf dem Feld pflücken

Auf „Karls Erlebnis-Hof“ in Warnsdorf wird Spaß, Spannung und Unterhaltung für die ganze Familie versprochen, ob Bauernmarkt, Erlebnis-Bauernhof für Kinder, eine gemütliche Gutsküche oder Wintergarten. Je nach Saison können Früchte geerntet werden - vor  allem Erdbeeren. ganzjährig, Tel. 04502/888432.

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen