zur Navigation springen

Kreis Herzogtum Lauenburg : Schwerer Unfall bei Geesthacht: 75-Jähriger stirbt im Krankenhaus

vom

Auf einer Landstraße krachen zwei Autos fast frontal zusammen – mit der Beifahrerseite. Ein Gutachter soll jetzt klären, wie das geschehen konnte.

Geesthacht | Ein 75 Jahre alter Autofahrer, der nach einem Unfall am Sonntagnachmittag auf einer Landstraße bei Geesthacht von Rettungskräften und Ersthelfern wiederbelebt wurde, ist im Krankenhaus seinen lebensgefährlichen Verletzungen erlegen. Nach Polizeiangaben waren der 75-Jährige mit einem VW Eos und ein 59-Jähriger mit einem Toyota Avensis aus noch ungeklärten Gründen gegen 13 Uhr nahezu frontal zusammengestoßen.

Den Spuren nach waren beide Autos so weit auf die Gegenfahrbahn gefahren, dass sie sich eher mit der vorderen Ecke der Beifahrerseite trafen. Normalerweise erfolgen solche Zusammenstöße im Gegenverkehr eher mit der vorderen Fahrerseite.

Der 59-Jährige wurde vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der 75-Jährige wurde eine halbe Stunde lang am Unfallort wiederbelebt und unter Reanimationsbedingungen ins Krankenhaus gebracht, wo er später starb.

Wegen der Rettungs- und Aufräumarbeiten war die Landstraße mehrere Stunden lang voll gesperrt. Um die Unfallursache klären zu können, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger zum Unfallort geschickt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 25.Dez.2016 | 14:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert