Amtsgericht Oldenburg : Schwerer Reisebusunfall nach Karl-May-Spielen – Fahrer vor Gericht

shz+ Logo
Der Reisebus liegt nach einem Zusammenstoß mit einem Rettungswagen auf der Landesstraße 58 zwischen Lensahn und Cismar im Straßengraben.

Der Reisebus liegt nach einem Zusammenstoß mit einem Rettungswagen auf der Landesstraße 58 zwischen Lensahn und Cismar im Straßengraben. In der Frontscheibe steckt die Seitenwand des Rettungswagens.

Der Busfahrer ist frontal mit einem Rettungswagen zusammengestoßen. Ein 22-jähriger Betreuer der Reisegruppe starb.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
13. August 2019, 11:56 Uhr

Oldenburg in Holstein | Über ein Jahr nach einem tödlichen Reisebusunfall muss sich ein 52 Jahre alter Fahrer seit Dienstag wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht in Oldenburg in Holstein verantworten. Ihm wird vorgeworfe...

Olbedgrnu in snoieHtl | eÜrb eni raJh ncah iemen önidcethl bulluifsaneseR sums scih ine 25 arJeh atrel arrFeh eits eDsniatg egnwe efrghsrisalä ötugTn rvo mde ghsimtrAect ni nblrdguOe in sintHloe oervnrwtnea.t mIh wdir rwovrg,efeon im nJiu 8120 bei üRntig mi reiKs nttsOsohile enine smßeZatsnmou iessne tim rnkeeFindirne eznsetetb ssRieeeubss tim nimee gnweagstReutn vhrscteaur uz b.ahne

leiseen:tWre haNc Blnslfuau mit gnnegswRuatet – rirä2geh-J2 rsttib in kinilK

eBi med Ufllna wedrnu 03 Mhcesnne e,letrvzt nei 22 eJrah larte euetBrre elgar wzie gTea nach dem anllfU esneni nehewrcs ne.uereVnzltg

atuL klgAaen aetth edr Bfarhersu eni vro ihm lheesdtan uotA uz tsäp ktrebem dnu raw auf eid rnhanefghGbea hswiagc,eneu mu neei Klsnoiilo uz mdr.enviee aeDbi hraübes re nde itm thiuBallc ndu strMrhanino ndnneeaahhern nwtsgRnueaegt dun stßei oatlrfn itm mhi sezmnma.u

 

nI emd usbesieR eßasn 83 niKder sua dem cnsshseieh hrd-Scism-aKerlweE tim 11 rB.nteeeur ieD erGpup war fua edr fRhcakrüt ovn end nKiM-pelyraeSl-a in daB eberSgge ni rih eingrerFael in mhaeD an der sOe.tes Ob ma iagsetDn eresbit ine rtlUei ekvrünetd renwde s,ollte sdtna czuhtnsä ncith t.sef

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert