Amtsgericht Oldenburg : Schwerer Reisebusunfall nach Karl-May-Spielen – Fahrer vor Gericht

shz+ Logo
Der Reisebus liegt nach einem Zusammenstoß mit einem Rettungswagen auf der Landesstraße 58 zwischen Lensahn und Cismar im Straßengraben.

Der Reisebus liegt nach einem Zusammenstoß mit einem Rettungswagen auf der Landesstraße 58 zwischen Lensahn und Cismar im Straßengraben. In der Frontscheibe steckt die Seitenwand des Rettungswagens.

Der Busfahrer ist frontal mit einem Rettungswagen zusammengestoßen. Ein 22-jähriger Betreuer der Reisegruppe starb.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
13. August 2019, 11:56 Uhr

Oldenburg in Holstein | Über ein Jahr nach einem tödlichen Reisebusunfall muss sich ein 52 Jahre alter Fahrer seit Dienstag wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht in Oldenburg in Holstein verantworten....

nlbdgeruO ni nsiHelto | eÜrb ine rhaJ acnh meien dlenihctö subnuflsleeRai smsu icsh nie 52 hreaJ tlare hraFre stie tDanegis enegw asgsäeifhrlr Tntöug orv emd thsitcergAm ni rgeundlbO ni iHnetosl twvrenra.teon hmI diwr rveweg,ofnor mi iJun 2801 ibe tgünRi mi iseKr hitsnsotelO einne numsoeßtaZms seisen mti iFkneinneredr seettbenz eRsseuisbes mit meine aweugneRtgnts eratvhrcus zu nba.eh

seleiter:neW achN slunBufal mit wgnRtnaeutesg – 22rJ-erghäi tbistr in nikliK

Bie dme lUalfn nduewr 03 Mnschnee lte,zretv ien 22 rheaJ tlaer uereeBtr arleg eiwz eTag chna emd alnlUf nnisee herscwne rtn.uznleeVge

uLta kanAleg eatht red fruhBreas nie ovr hmi ldnhtease tuAo uz tpäs kbeterm und arw fua dei hfgnreeGbnaah w,eeicshagun um enie oKlsoiinl zu enreimdv.e Dibea baehüsr re nde tmi lBuictlah ndu nMorrsahtin ennhdenhranae ettnswagngeRu dun ießst trlnfoa mti imh mumeaz.ns

 

In edm eisbRuse aßens 83 nKried uas edm hseihcnsse wrshdeK-ElaSm-crie imt 11 eererButn. eDi uprGep wra afu rde afRrküthc ovn den --prMeSellaniKya ni Bda rSgbgeee in rih iFergaleren in Demah na der t.seOes Ob ma siagtneD siebetr nei teiUrl enevürktd wernde ,elostl atsdn näszucht ntihc .esft

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert