Schweinelaster verunglückt: Schwierige Bergung durch die Feuerwehr

Eine ohrenbetäubende Geräuschkulisse, mehrere tote Schweine, stundenlange Sperrung und völlig erschöpfte Helfer der Feuerwehr. So lässt sich das Resultat eines Unfalls am Dienstagabend wohl am besten zusammenfassen. Gegen 18.15 Uhr sind die Feuerwehren Ratzbek und Groß Wesenberg sowie später auch noch die Feuerwehr Hamberge (Kreis Stormarn) in die Straße Fliegenfelde gerufen worden. Dort war der Hänger eines Tiertransporters beim Abbiegen aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und umgestürzt.