Bundesratsinitiative aus SH und Sachsen : Schutz nationaler Minderheiten soll im Grundgesetz verankert werden

Avatar_shz von 14. August 2019, 12:32 Uhr

shz+ Logo
Die dänische Minderheit ist neben der friesischen Volksgruppe, den deutschen Sinti und Roma, und dem sorbischen Volk eine der vier anerkannten nationalen Minderheiten in Deutschland.

Die dänische Minderheit ist neben der friesischen Volksgruppe, den deutschen Sinti und Roma, und dem sorbischen Volk eine der vier anerkannten nationalen Minderheiten in Deutschland.

Die Regierungschefs der Länder wollen den Minderheitenschutz im Grundgesetz verankern. Die Idee stammt vom SSW.

Kiel | Schleswig-Holstein und Sachsen setzen sich für den Schutz nationaler Minderheiten und Volksgruppen im Grundgesetz ein. Auf einen entsprechenden Entschließungsantrag für den Bundesrat habe er sich mit Sachsens Regierungschef Michael Kretschmer verständigt, sagte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (beide CDU) am Mittwoch.   Zahlreiche ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen