Polizei sucht Zeugen : Schüler finden Babyleiche bei Aufräum-Aktion in Glinde

Die Polizei hat den Fundort nahe des Glinder Schulzentrums abgesperrt.

Die Polizei hat den Fundort nahe des Glinder Schulzentrums abgesperrt.

Die Schülergruppe machte die Entdeckung in einem Waldstück hinter der Glinder Schule. Polizei und Staatsanwaltschaft Lübeck ermitteln.

shz.de von
22. März 2019, 14:12 Uhr

Glinde | Eine Schülergruppe hat bei einer Aufräum-Aktion am Freitagvormittag die Leiche eines Säuglings im Gellhornpark hinter dem Schulzentrum in Glinde im Kreis Stormarn gefunden. Die Ermittler der Polizei haben den Tatort abgesperrt. Auf Anfrage von shz.de bestätigte Dierk Dürbrook, Pressesprecher der Polizeidirektion Lübeck, den Fund.

Der Säugling war demnach in ein blaues Handtuch eingewickelt und teilweise im Erdreich verscharrt. Die Staatsanwaltschaft hat die Obduktion des Leichnams beantragt. Wann das Ergebnis vorliegt, ist noch unklar. Wegen des frühen Ermittlungsstandes könnten keine weiteren Angaben gemacht werden, auch nicht zum Geschlecht des Kindes.

Die Polizei sperrte das Waldstück direkt am Schulzentrum großflächig ab. Der Fundort lag etwa 50 bis 100 Meter abseits von einem Weg.

Das Kommissariat 1 der Bezirkskriminalinspektion Lübeck und die Staatsanwaltschaft Lübeck haben Todesermittlungen aufgenommen, um die Identität des Kindes und die Todesursache zu klären.

In diesem Zusammenhang bitten Staatsanwaltschaft und Polizei um Mithilfe der Bevölkerung: Wer hat in den zurückliegenden zwei Wochen Beobachtungen gemacht, die für die Ermittlungen von Bedeutung sein könnten? Außerdem fragt die Polizei nach dem blauen Handtuch, in das das Kind eingewickelt war. Zeugen, denen das Handtuch bekannt vorkommt oder denen es im Gellhornpark aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0451/1310 bei der Polizei zu melden.

Der Leichnam des Säuglings war in dieses Handtuch eingewickelt.
Polizei

Der Leichnam des Säuglings war in dieses Handtuch eingewickelt.

 

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert