Hamburg Altona : Schornsteinbrand in einem Mehrfamilienhaus

Die Feuerwehr war mehr als zwei Stunden im Einsatz, um den Brand ausfindig zu machen und zu löschen.

Die Feuerwehr war mehr als zwei Stunden im Einsatz, um den Brand ausfindig zu machen und zu löschen.

Wie der Brand im Schornstein entstanden war, ist derzeit noch unklar.

Avatar_shz von
16. November 2018, 10:52 Uhr

Hamburg | Zu einem Schornsteinbrand in einem viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Altona-Altstadt wurde am Donnerstagabend die Feuerwehr gerufen. Der Einsatz dauerte mehr als zwei Stunden. Passanten an der Max-Brauer-Allee nahe der Sternbrücke meldeten gegen 19.18 Uhr eine starke Rauchentwicklung auf dem Dach des Mehrfamilienhauses an der Ecke zur Wohlers Allee.

Die ersten eintreffenden Feuerwehrkräfte hatten Schwierigkeiten, den Brandort ausfindig zu machen. Auch nach der Absuche über mehrere Hauseingänge konnte keine Ursache gefunden werden. In einem Drehleiterkorb erkundete ein Feuerwehrmann daraufhin das Dach und stellte einen unnatürlich stark qualmenden Schornstein fest.

Anschließend wurden zwei Atemschutzträger auf dem Haus abgesetzt und begannen mit den Löscharbeiten. Die Max-Brauer-Alle musste für die Feuerwehrfahrzeuge zeitweise in beide Richtungen gesperrt werden. Der Einsatz zog sich laut Feuerwehrinformationen über mehr als zwei Stunden hin, bis der Einsatzort an einen Schornsteinfeger übergeben werden konnte.

Wie der Brand in dem Schornstein entstanden ist, war in der Nacht unklar. Bei dem betroffenen Wohnhaus soll es sich um ein vergleichsweise altes Gebäude handeln.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert