Im Ländervergleich : Schleswig-Holstein Spitzenreiter bei barrierefreien Bahnhöfen

shz+ Logo
Auch im Kieler Bahnhof sind die Züge barrierefrei zu erreichen.

Mehr als 96 Prozent der Gleise in SH haben einen überdurchschnittlich guten Zugang für Menschen mit Behinderung.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
13. Mai 2020, 16:08 Uhr

Kiel/Berlin | Bahnhöfe in Schleswig-Holstein bieten überdurchschnittlich guten Zugang für Menschen mit Behinderungen. Wie der Verband Allianz pro Schiene am Mittwoch mitteilte, sind mehr als 96 Prozent aller Gleise im ...

ilnlBeKeri/ | ahöehfnB ni hgiHwnoetliSecssl- beeitn sictüdhihlrbhutccnre gnuet gnuaZg ürf eechMnns itm hrnguBedneien. iWe dre ebraVnd lnzAail pro hieneSc ma ohiwcttM itelemitt, snid mrhe als 96 oeztrnP aelrl Gseeli mi sölirthencnd nneudadBsl ebirreafreri rreecihb.ra atiDm ies SltscgnieshleHw-oi ptneertziieSr im gerheid.vnLceräl oVn erd rrrBeretiaheefii iirttoeefrnp ucha eoeinnSr doer Mhncesen imt wKrengdan.ie

H,snees ügehnrinT und aaSdarnl sdin luclSrhstsheic

Im vgneraeneng rJah agl rde Anielt arefiierebrerr nhhföeaB end eAbagnn lozuegf uedaldnehtstcwi bei unrd 583, zton.Per sDa seine füfn krpetuentzPno mreh sla hnoc vro zwei Jaher.n o„nV mneie lckiwhri nenhrrebictndethgeee hsirBneean sit scunetdDahl noch mimer ien ütkcS tiew ,fter“netn gstae ikrD g,lFee schstefäeGrhüfr rde inzllaA por Siee.nhc Am heseelccshttn etseh se um dei rfBeiriraeriheet in s,nsHee iTünrheng nud mi .nrdaaSla aLut ienlcaezShaniln htefl se dtor an Aefzungü, etloprRpeln oder pemaR.n

7070 heetngsiBa in dtehacDulns rrereibfaire

Bie end tneDa ferbtu sich ied niallAz por Snechie afu dei totnwAr rde useenirrdeuBngg afu eeni rAaefng der gantko.usedefBraistünr-nnG Dacnemh insd in csdnuhetlDa nvo rmeh las 0092 nBagtshinee nudr 0770 bieeaerrrirf iuzglgä.hcn

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen