Interaktive Karte : Schaukeln, wippen, buddeln: Tipps für Spielplätze in SH

Klettergeräte stärken die motorischen Fähigkeiten - und machen natürlich in erster Linie Spaß.

Klettergeräte stärken die motorischen Fähigkeiten - und machen natürlich in erster Linie Spaß.

Was wäre ein Familienausflug ohne den Besuch eines Spielplatzes? shz.de trägt die Orte auf einer interaktiven Karte zusammen.

shz.de von
20. März 2017, 19:39 Uhr

Manche verstecken sich etwas unscheinbar in Wohngebieten, andere sind ein Ausflugsziel für sich: Die vielen Spielplätze in SH sind für die Kleinen das Größte. Da gibt es das hölzerne Kletterschiff an den Schleswiger Königswiesen für kleine Wikinger. Der nördlichste Spielplatz in List hat spannende Wackelbrücken und im Rendsburger Stadtteil Mastbrook gibt es eine neue Parcours-Anlage. Und in Wassersleben können Kinder mit einem Bagger im Strandsand buddeln und am Strand von Utersum auf Föhr gibt es einen barrierefreien Spielplatz, wo auch Kinder mit Handicap toben können.

Doch egal, ob der Platz das Tageshighlight ist oder ein kleines Klettergerüst am Wegesrand: Die Geräte machen nicht nur dem Nachwuchs Spaß – sie fördern Motorik und Ausdauer. Und weil man nicht bei jedem Tagesausflug durchs Land alle Spielmöglichkeiten sofort findet, haben wir sie auf einer Karte zusammen gestellt. Die Zusammenstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie können uns aber helfen, diese Karte zu verbessern: Wenn Sie einen Platz vermissen oder einen Fehler finden, senden Sie bitte eine Email an onlineredaktion@shz.de. Bitte geben Sie den Ort und die Spielgeräte an.

Klicken Sie auf die Punkte, um eine Beschreibung des Spielplatzes zu erhalten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen