Salondampfer "Alexandra" wird Filmstar

In Krieg und Liebe – so der Arbeitstitel der internationalen Film-Produktion in der die "Alexandra" und ihrer Besatzung eine kleine Rolle übernimmt. Gedreht wurde in Sonderburg in Dänemark. Zum historischen Hintergrund: Mehr als 30.000 dänische Männer aus dem süd-dänischen Jütland mussten im Ersten Weltkrieg für Preußen in den Krieg ziehen. Mehr als 6000 von ihnen verloren dabei ihr Leben. Die Dänen trugen deutsche Uniformen, aber ihr Herz schlug für Dänemark. Ein bislang wenig beachtetes Thema, auf das der Film aufmerksam macht. Weltweit einmalig ist, dass es im Ergebnis des Krieges 1920 eine friedliche und demokratische Abstimmung über die Ländergrenze zwischen Deutschland und Dänemark gab, die bis heute Bestand hat.