Interaktive Karte : Saisonaler Anstieg: Mehr Arbeitslose in SH und Hamburg

Rund 96.000 Menschen waren in SH ohne Job. Unsere Karte zeigt regionale Unterschiede.

shz.de von
31. Januar 2018, 10:23 Uhr

Kiel/Hamurg | Die Zahl der Arbeitslosen in Schleswig-Holstein ist im Januar wie saisonal üblich angestiegen. Nach Angaben der Arbeitsagentur vom Mittwoch waren 96.200 Menschen arbeitslos gemeldet. Das waren 6700 oder 7,5 Prozent mehr als im Dezember, aber 4100 oder vier Prozent weniger als vor einem Jahr.

Der saisonübliche Zuwachs sei deutlich geringer ausgefallen als in den Vorjahren, sagte die Chefin der Regionaldirektion Nord, Margit Haupt-Koopmann. „Nicht nur der vergleichsweise milde Winter und das positive Konsumklima sind hierfür verantwortlich, sondern auch die stabile konjunkturelle Lage und eine Arbeitskräftenachfrage auf hohem Niveau.“ Die Arbeitslosenquote lag im Januar bei 6,3 Prozent.

Ein Überblick über die Zahlen in SH:

Auch in Hamburg stieg die Zahl der Menschen ohne Beschäftigung saisonbedingt an. Insgesamt waren in der Hansestadt im Januar 69.141 Menschen ohne festen Job. Dies sind 3219 mehr als im Dezember (plus 4,9 Prozent), aber 2794 oder 3,9 Prozent weniger als im Januar 2017. Die Arbeitslosenquote stieg auf 6,8 Prozent.

Gerade zum Jahresende würden befristete Arbeitsverhältnisse nicht verlängert werden, sagte Hamburgs Agenturchef Sönke Fock. Mit Blick auf die Januarzahlen der vergangenen Jahren seien die Daten aber nicht negativ zu bewerten: Der aktuelle Bestand sei der niedrigste Januarwert seit 1993.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen