Parlamentarischer Untersuchungsausschuss : „Rocker-Affäre": Jörg Muhlack verteidigt Umgang der Polizei mit brisantem Hinweis

Avatar_shz von 16. Dezember 2019, 16:42 Uhr

shz+ Logo
Jörg Mulack verwies am Montag auf die Notwendigkeit des Einsatzes von V-Leuten bei Ermittlungen gegen Rocker.

Jörg Mulack verwies am Montag auf die Notwendigkeit des Einsatzes von V-Leuten bei Ermittlungen gegen Rocker.

Der Ex-Leiter der Polizeiabteilung im Innenministerium verteidigt das Vorgehen bei Ermittlungen gegen Rocker.

Kiel | Der frühere Leiter der Polizeiabteilung im schleswig-holsteinischen Innenministerium, Jörg Muhlack, hat den Umgang mit einem brisanten Hinweis bei Ermittlungen gegen Rocker in früheren Jahren verteidigt. „Die Staatsanwaltschaft ist ohne zeitlichen Verzug über den Umstand und den Inhalt des Hinweises informiert worden“, sagte Muhlack am Montag als Zeuge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen