St. Pauli : Polizist schießt auf Autofahrer

Der Verletzte Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sein Zustand ist stabil.

Der verletzte Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sein Zustand ist stabil.

Der Mann war mit seinem Auto auf die Beamten zugefahren. Daraufhin schoss ein Beamter ihm in den Arm.

Avatar_shz von
31. Oktober 2018, 08:52 Uhr

Hamburg | Ein Polizist hat in der Nacht zum Mittwoch in Hamburg auf einen Autofahrer geschossen. Der offenbar betrunkene Mann hatte zuvor am Hamburger Berg im Stadtteil St. Pauli ein parkendes Auto angefahren, wie die Polizei mitteilte. Zeugen hatten den 35 Jahre alten Mann demnach dabei beobachtet und zwei Polizeistreifen auf den Vorfall aufmerksam gemacht. Der ertappte Fahrer habe zu flüchten versucht – er sei mit seinem Auto direkt auf einen der Beamten zugerast, hieß es.

Der Polizist habe daraufhin auf den Mann geschossen und sich durch einen Sprung an den Straßenrand in Sicherheit gebracht. Der 35-jährige Autofahrer sei leicht am Arm verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden. Man ermittele wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs gegen ihn, teilte die Polizei mit.

Polizeibeamte sperrten den Einsatzort nahe der Simon-von-Utrecht-Straße weiträumig ab. Noch in der Nacht begannen Ermittler der Dienststelle für interne Ermittlungen (DIE) und des LKA 41 (Bereitschaft der Mordkommission) mit der Spurensicherung und Zeugenbefragung vor Ort.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert