Geesthacht : Polizist begleitet Geburt per Notruf

Ein vierjähriger Junge meldete sich am Telefon. Noch während er mit der Polizei telefonierte, kam das Baby zur Welt.

shz.de von
17. Juli 2017, 18:36 Uhr

Geesthacht | Ein Polizist hat in Geesthacht (Kreis Herzogtum Lauenburg) am Montagmorgen eine Geburt per Telefon begleitet. Ein Vierjähriger meldete sich am Notruf mit den Worten „Mama erwartet Baby!“, wie die Polizei mitteilte.

Der Kleine habe zum Telefon gegriffen, als die Wehen bei seiner Mutter einsetzten. Noch während der Polizist mit dem Jungen telefonierte, kam das Baby zur Welt. Eine Streife, die noch vor dem Rettungswagen am Ort des Geschehens eintraf, habe wenig später aus dem Haus der Mutter gemeldet: „Es ist ein Mädchen“. Mutter und Tochter seien wohlauf.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert