zur Navigation springen

Verkehrskontrollen in SH : Polizei schaut verstärkt auf Alkohol- und Drogensünder

vom

Bis Sonntag führt die Landespolizei gezielt Kontrollen durch, um Alkohol- und Drogensünder aus dem Verkehr zu ziehen.

Kiel | Schleswig-Holsteins Landespolizei kontrolliert in dieser Woche Autofahrer gezielt auf Alkohol und Drogen. Die von Montag bis Sonntag laufende Aktion sei europaweit abgestimmt, erklärte das Landespolizeiamt. Bei der letzten Kontrolle dieser Art im Juni waren knapp 7000 Fahrzeugführer kontrolliert worden. 143 davon wurden aus dem Verkehr gezogen, weil sie unter Alkohol- und Drogeneinfluss standen und nicht mehr verkehrstüchtig waren. Die Landespolizei wertete dieses Ergebnis als erschreckend.

Im vergangenen Jahr kamen bei Unfällen, in denen Alkohol und Drogen am Steuer eine Rolle spielten, in Schleswig-Holstein acht Menschen ums Leben. Bei fast 1500 Verkehrsunfällen, die laut Polizei durch Rauschmittelkonsum verursacht wurden, erlitten nahezu 900 Menschen Verletzungen. Solche Unfälle verlaufen oft deutlich schwerwiegender als Unfälle, die auf anderes Fehlverhalten zurückgehen.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Dez.2016 | 08:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen