Umweltministerium in SH : Politiker diskutieren über den Abschuss von kranken Seehunden

Kay Müller von 10. Dezember 2018, 08:45 Uhr

shz+ Logo
Über 650 Seehunde wurden im vergangenen Jahr erschossen – nur 300 kamen in die Aufzuchtstation.
Über 650 Seehunde wurden im vergangenen Jahr erschossen – nur 300 kamen in die Aufzuchtstation.

Nach Kritik von Tierschützern an Abschüssen: Runder Tisch soll Richtlinie zum Umgang mit den Meeressäugern überarbeiten.

Kiel | Das Umweltministerium hat einen „Runden Tisch Meeressäuger“ eingerichtet. Dort werde unter Beteiligung verschiedener Landes- und Kreisbehörden sowie anderer gesellschaftlicher Gruppen das Meeressäugermanagement diskutiert, auf den Prüfstand gestellt und Grundlagenarbeit für eine fortlaufende Überarbeitung der Vorgaben für die Praxis geleistet, sagt Min...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen