Gabriel gegen Merkel : SPD-Vize Stegner offen für Urwahl des Kanzlerkandidaten

Wer soll gegen Merkel antreten? SPD-Vize plädiert für eine Urwahl.

shz.de von
05. August 2015, 11:39 Uhr

Kiel | SPD-Bundesvize Ralf Stegner kann sich eine Urwahl des nächsten Kanzlerkandidaten vorstellen. Bei der Mitgliederbeteiligung sei die SPD „unangefochtener politischer Marktführer in Deutschland“, sagte Stegner am Mittwoch. Parteichef Sigmar Gabriel habe selbst immer wieder gesagt, bei mehreren Kandidaten für die Kanzlerkandidatur sei eine Entscheidung der Mitglieder gefragt. „Der Vorsitzende muss also von niemandem dazu aufgefordert oder gar gedrängt werden.“

Nach Ansicht des schleswig-holsteinischen Landtags-Fraktionschefs ist der Zeitpunkt dafür aber noch nicht gekommen. „Wir sollten im Sommer 2015 wirklich nicht über die Kanzlerkandidatur für den Herbst 2017 diskutieren, sondern über die inhaltlichen Vorstellungen der SPD zu den Themen, die die Menschen in ihrem Alltag interessieren wie Arbeit, Gesundheit, Familie, Pflege, Bildung, Flüchtlingspolitik oder Europa.“ Zuvor hatte sich die Juso-Bundesvorsitzende Johanna Uekermann in einem Interview der „Welt“ für eine entsprechende Urwahl stark gemacht.

Noch Ende Juli hatte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) angesichts der Popularität von Kanzlerin Angela Merkel einen Sieg seiner Partei bei der Bundestagswahl 2017 offen infrage gestellt. Er habe keinen Zweifel, dass Parteichef Sigmar Gabriel „das exzellent machen wird“, sagte Albig dem Sender NDR 1 Welle Nord. Aber: „Ich glaube, es ist schwer gegen diese Bundeskanzlerin zu gewinnen.“ Eine Regierungsbeteiligung könne daher auch Wahlziel für seine Partei sein.

Widerspruch erntete Albig umgehend aus der SPD in Schleswig-Holstein. SPD-Bundesvize Ralf Stegner teilte im Kurznachrichtendienst Twitter mit:

<center><blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Torsten Albig stimmen in den meisten Fragen überein - allemal was SH Politik betrifft.Was Kanzlerin Merkel angeht,gilt das nicht!Finis 2017!</p>&mdash; Ralf Stegner (@Ralf_Stegner) <a href="https://twitter.com/Ralf_Stegner/status/624263303552991232">23. Juli 2015</a></blockquote></center>

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen