Staatskanzlei-Ausschreibung : SPD lässt nicht locker: Ministerin Monika Heinold soll im Finanzausschuss Rede und Antwort stehen

Avatar_shz von 07. August 2020, 07:33 Uhr

shz+ Logo
Die Kieler Staatskanzlei.

Die Kieler Staatskanzlei.

Die Pläne für einen Umzug der Kieler Staatskanzlei ziehen weiteren Ärger nach sich. Die SPD äußert scharfe Kritik.

Kiel | Die Panne um eine Ausschreibung für einen neuen Sitz der Staatskanzlei in Kiel hat ein parlamentarisches Nachspiel. Die SPD-Fraktion will dazu nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur am nächsten Donnerstag im Finanzausschuss des Landtags Ministerin Monika Heinold (Grüne) befragen. Offenbar ist die interne Kommunikation in dieser Landesregierun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen