Landtag in SH : Spam-Attacke auf Kieler Fraktionen

Die Fraktionschefs im Kieler Landtag kämpfen gegen die E-Mail-Flut. Tausende Spam-Mails kamen an - mit der Forderung, den Gottesbezug in die Landesverfassung aufzunehmen.

Avatar_shz von
18. Juli 2014, 19:54 Uhr

Kiel | Der Kieler Landtag ist Ziel einer Spam-Attacke geworden. Die Postfächer der sechs Fraktionschefs im Landtag wurden durch tausende E-Mails lahmgelegt, wie die „Kieler Nachrichten“ am Freitag online berichteten. Seit Donnerstag seien die Postfächer von Ralf Stegner (SPD), Eka von Kalben (Grüne), Lars Harms (SSW) Johannes Callsen (CDU), Wolfgang Kubicki (FDP) und Torge Schmidt (Piraten) voll gelaufen. SPD-Fraktionschef Stegner bestätigte dies.

Die unerwünschten Mails sollen von einem spanischen Server stammen. Von dort hätten bis zu 60 Mails pro Minute die Postfächer der Politiker überflutet. In den Mails wurden die Politiker aufgefordert, künftig einen Gottesbezug in der Landesverfassung aufzunehmen.

Der Gottesbezug ist Teil der Debatte über die geplante Reform der schleswig-holsteinischen Landesverfassung. Für diese zeichnet sich eine große Mehrheit ab. Allerdings ist der Gottesbezug dabei umstritten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen