Prien verteidigt Entscheidung : „So langsam reicht es, Frau Prien!“ – Heftiger Streit um Präsenzunterricht in SH

Avatar_shz von 11. Januar 2021, 17:52 Uhr

shz+ Logo
Aktuell gibt es in Schleswig-Holstein Fernunterricht über Videochats im Internet oder Lernmanagementsysteme.

Aktuell gibt es in Schleswig-Holstein Fernunterricht über Videochats im Internet oder Lernmanagementsysteme.

Karin Prien hält den Präsenzunterricht der Abschlussklassen für unabdingbar – und die Opposition läuft Sturm.

Kiel | Über das Ausmaß des Präsenzunterrichts in den Abschlussklassen trotz der Corona-Pandemie ist in Schleswig-Holstein massiver Streit ausgebrochen. Während SPD, SSW und die Bildungsgewerkschaft GEW nicht verantwortbare und unnötige Infektionsrisiken kritisierten, verteidigte Bildungsministerin Karin Prien (CDU) am Montag das Vorgehen. Am Präsenzunterrich...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen