Ausländer im Norden : Schleswig-Holstein bekommt eigenes Integrationsgesetz

Für die Integration von Flüchtlingen sind Praktika, Ausbildung und Vermittlung in Arbeit besonders wichtig. Bisher ist der Weg dorthin für viele jedoch kompliziert.
Für die Integration von Flüchtlingen sind Praktika, Ausbildung und Vermittlung in Arbeit besonders wichtig. Bisher ist der Weg dorthin für viele jedoch kompliziert.

Im kommenden Jahr soll ein entsprechender Entwurf vorgelegt werden. Das Gesetz soll dann 2020 in Kraft treten.

shz.de von
31. Januar 2018, 16:59 Uhr

Kiel | Schleswig-Holstein will die Integration von Ausländern im Norden mit einem eigenen Landesgesetz voranbringen. „Wir wollen mit der Diskussion um das Integrations- und Teilhabegesetz aufzeigen, dass Integration beide Seiten fordert: die Zugewanderten ebenso wie die Einheimischen“, sagte Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) am Mittwoch.

Die Integration stand im Mittelpunkt einer Konferenz im Kieler Wissenschaftszentrum. Bei dem Treffen ging es darum, wie die Teilhabe von Ausländern gesetzlich verankert werden kann. Im kommenden Jahr will die Landesregierung dem Landtag einen Gesetzentwurf vorlegen. Das Integrationsgesetz soll 2020 in Kraft treten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen