zur Navigation springen

Mit Tweets nach Berlin? : Robert Habeck - Twitter-Comeback nach vier Jahren

vom

Robert Habeck bricht sein langes Schweigen auf Twitter. Weil „man das heute so macht“, sagt der Minister. Auf Facebook ist er aktiver.

von
erstellt am 11.Jun.2015 | 15:22 Uhr

Fast vier Jahre lang lag das Twitter-Profil von Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck brach -  jetzt hat der Grünen-Politiker das soziale Medium offenbar für sich neu entdeckt. Seit dem 14. Mai twittert Habeck wieder - regelmäßig, spätestens jeden zweiten Tag, manchmal mehrmals täglich.

Hat die Aktivität auf Twitter mit seinen Berlin-Ambitionen zu tun - will er im Netz sichtbarer werden? Seit Ende April - rund zwei Wochen vor seiner Mini-Social-Media-Offensive - weiß die Welt: Habeck kann sich vorstellen, im Bundestagswahlkampf 2017 grüner Spitzenkandidat zu werden.

Auf Anfrage von shz.de teilte er mit: „Ich wurde darauf hingewiesen, dass man das heute so macht. Twitter ist trotzdem nicht so meins. Facebook habe ich umziehen müssen, weil ich mehr als 5000 Freunde hatte.“ Ab dieser Größe braucht man eine Fan-Seite. Näher äußern wollte er sich nicht.

Und genau darum ging es auch bei seinem ersten Tweet nach der großen Twitterpause am 14. Mai 2015: 

Ein anderer SH-Politiker mit bundespolitischem Gewicht ist für seine Tweets berühmt-berüchtigt: Ralf Stegners Twitteraccount oszilliert zwischen Musiktipps (aktuell: Joss Stone) und Salven von im Sekundentakt abgefeuerten Empörungstweets.

Hier ein eher zahmes Beispiel aus der jüngeren Vergangenheit:

So agil wie Stegner, SPD-Fraktionschef im Kieler Landtag und Bundesvize seiner Partei, ist der Minister Habeck nicht. Habeck hat sein Twitter-Profil mit seinem Facebook-Account verknüpft - alles, was er bei Facebook schreibt, wird auch automatisch getwittert. Im Gegensatz zu Stegner fehlt Habeck auch das blaue Häkchen neben seinem Namen, das den Twitter-Nutzern signalisiert, dass es sich bei dem betreffenden Promi auch tatsächlich um die Person handelt - und nicht um ein Fake oder einen Spaßvogel. „Verified account“ heißt das.

Dabei war Habeck vergleichsweise früh bei Twitter. Der älteste Tweet in seinem Profil stammt von 3. Dezember 2008. Um was es ging? Auch darüber kann fünfeinhalb Jahre später nur spekuliert werden - der Link funktioniert nicht mehr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen