Nach Rücktritt des Innenministers : Ralf Stegner kritisiert Vorgehen im Ermittlungsverfahren gegen Hans-Joachim Grote

Avatar_shz von 07. Mai 2020, 19:55 Uhr

shz+ Logo
Oppositionsführer Ralf Stegner (SPD) sieht die Pressefreiheit in Gefahr.
Fraktionsvorsitzender Ralf Stegner (SPD) kritisiert die Verwendung des Bestra-Berichts im Ermittlungsverfahren.  

Der SPD-Poltiker spricht im Interview darüber, ob er den Bestra-Bericht gelesen hat und über den Umgang mit Journalisten.

Kiel | Der Ton im Landtag wird rauer. Nach dem Antrag der SPD auf Akteneinsicht im Zusammenhang mit dem Rücktritt von Ex-Minister Hans-Joachim Grote (CDU) gerieten CDU-Fraktionschef Tobias Koch und sein SPD-Amtskollege Ralf Stegner aneinander. Mit dem Oppositio...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen