Digitalpakt Schule : Plädoyer im Kieler Landtag: Ein Tablet für jeden Schüler

Kay Müller von 07. November 2018, 14:44 Uhr

shz+ Logo
Tablet statt Papier: Mit den zusätzlichen Steuereinnahmen soll ein Digitalfonds geschaffen werden, mit dem auch Digitalisierung in Schulen gefördert wird.  Foto: Armin Weigel
Der Bund müsse sich auch um die Wartung der kümmern – genauso wie um die Schulung der Lehrer, fordern die Landtagsabgeordneten.

Die Aktuelle Stunde im Landtag bringt eine engagierte Debatte, ob der Bund die Schulen fürs digitale Lernen mit mehr Geld ausstatten soll

Kiel | Tobias Loose hat Zweifel. Zweifel, ob es das richtige Forum ist, in dem der bildungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Martin Haberssaat, am Mittwoch seine vielen Fragen platziert, die er zum Digitalpakt Schule hat. „Da hätte es doch auch andere parlamentarische Mittel als eine Aktuelle Stunde im Landtag gegeben“, sagt der bildungspolitische Spreche...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen