Kommunalwahl 2013 : Niedrige Wahlbeteiligung schockt Politiker

Ralf Stegner (SPD) sucht nach Lösungen gegen die gerinen Wahlbeteiligungen. Foto: dpa
Ralf Stegner (SPD) sucht nach Lösungen gegen die gerinen Wahlbeteiligungen. Foto: dpa

Die Wahlbeteiligung bei der Kommunalwahl 2013 ist niedrig. Die Politiker reagieren fraktionsübergreifend erschüttert und suchen nach Lösungen.

shz.de von
27. Mai 2013, 09:25 Uhr

Kiel | Die niedrige Beteiligung an den Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein hat nach Einschätzung des SPD-Landesvorsitzenden Ralf Stegner auch mit mangelnder Wertschätzung für politische Parteien zu tun. Darüber sollten sich alle Gedanken machen und nicht nur die Politiker, sagte Stegner am Sonntag in Kiel.
CDU-Landeschef Reimer Böge sagte, "wir haben offenkundig das Problem, dass sich die Menschen immer weniger für Politik interessieren." Es gebe ein Defizit in politischer Bildung. Der FDP-Landesvorsitzende Heiner Garg bezeichnete die Wahlbeteiligung als "erschreckend gering".

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen