Kieler Finanzministerin : Monika Heinold ist neue Vize-Regierungschefin von Schleswig-Holstein

Die Finanzministerin von Schleswig-Holstein Monika Heinold (Grüne). /Archiv
Die Finanzministerin von Schleswig-Holstein Monika Heinold (Grüne). /Archiv

Die 59-Jährige folgt auf den scheidenden Umweltminister Robert Habeck.

shz.de von
06. Februar 2018, 12:28 Uhr

Kiel | Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) ist neue stellvertretende Ministerpräsidentin in Schleswig-Holstein. Ministerpräsident Daniel Günther berief die 59-Jährige am Dienstag in der Kabinettssitzung in das Amt. „Ich schätze Monika Heinold nicht nur als erfahrene, durchsetzungsstarke und klug handelnde Finanzministerin, sondern auch als zuverlässige Kabinettskollegin und angenehmen Menschen“, sagte Günther.

Heinold folgt auf den scheidenden Umweltminister Robert Habeck, der zum neuen Grünen-Bundeschef gewählt wurde. Er wird nach einer Übergangszeit von maximal acht Monaten sein Ministeramt spätestens Ende September abgeben. Heinold sagte, „das ist eine große Ehre für mich“. Die Koalition zeichne sich durch vertrauensvolle Zusammenarbeit aus. „Das Zauberwort heißt Respekt. Ich möchte dazu beitragen, dass das so bleibt.“

Die Jamaika-Koalition von CDU, Grünen und FDP hat neben Ministerpräsident Günther zwei stellvertretende Ministerpräsidenten. Für die FDP hat dieses Amt Gesundheitsminister Heiner Garg inne.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen