Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten : Junge Union fordert Kondomautomaten an Schleswig-Holsteins Schulen

shz+ Logo
Eine flächendeckende Versorgung mit Kondomautomaten könne auch dazu beitragen, das Thema Verhütung in der Gesellschaft zu enttabuisieren.

Eine flächendeckende Versorgung mit Kondomautomaten könne auch dazu beitragen, das Thema Verhütung in der Gesellschaft zu enttabuisieren.

Außerdem müsse es punktuell getrennten Sexualunterricht geben, betont JU-Chefin Birte Glißmann.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
02. Dezember 2019, 14:14 Uhr

Kiel | Die Junge Union in Schleswig-Holstein will die Aufklärung vor sexuell übertragbaren Krankheiten an den Schulen im Land vertiefen. Dazu soll der Sexualkundeunterricht „punktuell geschlechtergetrennt“ durch...

iKel | eiD ugJne nnUoi in -esntgolclHiwhSsie liwl ide kuänglfuAr ovr eluexsl errbtgnbeaarü kKhrniaeten na dne euSnhlc im andL tenreifve. zDua lslo edr eelruScahdtekxinurnut lltuknu„ep tcnee“elrnhersthegtcg cdfrühhrteug erd,enw mu nreffeoe Gsäechrep uz h,lörnmicgee rdftoer fn-JiehCU rBtie ai.lGnßmn

rn„Free neümss wri rüdaf ognsre, dsas otKamndnoumetao nedchfecrnldeäke im adnL uz fdienn .sdin nI eZnti,e ow se meirm egreinw Bsra nud tkonkeDehis bgit, esünms njee uAateomtn uhca an nreühfewtnderei elSnuch faltguetesl dnrew.e hrdcDau knennö riw uhac zaud geaerb,nit sasd ads emhTa rhtnVgüeu in red Gelctlassfeh itrauttsbenie r,iw“d os inßGalmn.

üsnguthViettmerl ürf jneug ndu ebigtedüfr echnsMen tüesnsm rüarebd hiunas egsigrütn drw.nee iDe eJCnfU-ih rkeeätr:l Adln„izueseubd udn pägmEenrf nvo AfBGö oder aSogeltnisnizeul tlelnos gtnersigü ored gra oksstonle üneterhv nöne.kn ieHr üemsns iwr in echlsetGlfsa nud Plkoiti eübr eoeMdll red üebKstnaneemorh snrhc,epe dnne tüeuVhngr frda hctni ovm eeuGdelblt agännbe“h.

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen