Bundespräsident : Joachim Gauck besucht Schleswig-Holstein

Joachim Gauck mit Lebensgefährtin Daniela Schadt. Archivbild: dpa
Joachim Gauck mit Lebensgefährtin Daniela Schadt. Archivbild: dpa

Aus der afrikanischen Hitze in den kalten Norden: Nur zwei Tage nach seiner Rückkehr aus Äthiopien kommt Joachim Gauck nach Schleswig-Holstein. Der Bundespräsident wird unter anderem eine Rede im Landtag halten.

Avatar_shz von
22. März 2013, 09:37 Uhr

Kiel/Schleswig | Großer Bahnhof für das Staatsoberhaupt: Bundespräsident Joachim Gauck kommt heute zu seinem offiziellen Antrittsbesuch nach Schleswig-Holstein. Stationen in Kiel und in Schleswig stehen auf seinem Besuchsprogramm. Seine Lebensgefährtin Daniela Schadt und Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) werden Gauck begleiten.

Wegen eines technisches Defekts des Flugzeuges verzögert sich der Besuch des Staatsoberhauptes um ca. zwei Stunden. Gauck musste am Freitagmorgen in eine andere Maschine umsteigen, wie der stellvertretende Regierungssprecher Lars Bethge sagte.

Der Nachmittag steht im Zeichen von Geschichte und Kunst

Der Bundespräsident war nach seiner Wahl vor einem Jahr bereits in Schleswig-Holstein, aber der offizielle Antrittsbesuch steht erst heute an. Im Mai vergangenen Jahres hatte Gauck am Gründungsfest der Nordkirche in Ratzeburg teilgenommen und im Juni in Kiel an der Verleihung des Weltwirtschaftlichen Preises.

Aus Anlass seines Besuches wehen in Kiel und Schleswig auf allen Dienstgebäuden des Landes die Flaggen. Erste Station ist der Landtag: Gauck wird im Plenarsaal eine rund 20-minütige Rede halten. Danach trägt er sich in das Gästebuch des Parlaments ein und trifft mit dem Kabinett sowie den Fraktionsvorsitzenden zusammen. Im Anschluss besucht der Bundespräsident am Ostufer der Kieler Förde das Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung. Die dort arbeitenden Experten haben weltweit einen exzellenten Ruf. Sie wollen Gauck zeigen, wie sie den Klimawandel untersuchen und zur Erforschung von Rohstoffen im Meer beitragen.

Der Nachmittag steht im Zeichen von Geschichte und Kunst. In Schleswig besucht Gauck die Landesmuseen Schloss Gottorf. Am Abend geht das Programm mit einem Empfang zu Ende. 150 Gäste sind geladen, darunter Politiker, Jugendliche und Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen