Schlüsseltechnologie : Günther freut sich über Hilfe für Werften beim Marineschiffbau

shz+ Logo
Erst letzte Woche forderten der Ministerpräsident und fünf weitere Kollegen in einem gemeinsamen Brief an Angela Merkel einen besseren Schutz deutscher Werften bei der Vergabe von Marine-Aufträgen.

Erst letzte Woche forderten der Ministerpräsident und fünf weitere Kollegen in einem gemeinsamen Brief an Angela Merkel einen besseren Schutz deutscher Werften bei der Vergabe von Marine-Aufträgen.

Bei künftigen Aufträgen der Marine ist nun auch eine Vergabe an deutsche Werften sichergestellt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Unser Hauptstadtkorrespondent Hening Baethge von
12. Februar 2020, 21:20 Uhr

Kiel/Berlin | Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat die Entscheidung der Bundesregierung begrüßt, den gesamten Marine-Schiffbau zur Schlüsseltechnologie zu erklären und somit bei künftigen Aufträgen...

relBlK/iien | nsoHlhscgtlweSis-ei tresinripäMeindts Dnilae üGternh aht edi uEntenhgsicd rde nrugdgenersiuBe ßgretü,b dne smtgeane hcanfSiabiure-Mf zru elühhgeiSlnotsoccsel uz eärlnekr ndu osmti ebi genkntifü urnetAfäg edr aMiern iene ergbaeV na utehdces rWteenf lctneesileshr zu nnök.ne

sDa sit eein teug thNrihacc für esuern ereftnW ni leKi nud elebuefteiierrbZ in znag t cunhae.dlDs

urDch end shsancblsesitbtKeu ni lnerBi am wcoimtth ekönn se ncdlehi rzu gRlee w,edner nufäeirgAr-tMae nru ochn notinlaa uca.sereishnzub

miDta knan vitndherre dneew,r dsas nus oKwho-nw und hfocieqzatihulrei bkteiärretAsf lroverne he.nge

irBfe na geAaln Mkrele

Etsr eltzte Wheco tetah edr lKieer gfguRiesencehr smieangme tim üfnf lnlgeeKo nneie iefBr an innerzKla gAalen krleMe eenehsrgib,c ni dme er neine beesrsen uczthS cduteserh Wetrfne eib red egeabVr onv AäneMgrauitfnre- eoeftdr.r zltZetu ahtet edi senändceielidhr egrutrfpWneep mDean rerih tscndheeu nrKknzuroe nenie tgu nffü lMliaendir rEou wsernceh fAtraug zmu Bua von ivre fahencipfKsfm vor edr esaN a.steechwpgpng

tihcShcrliespeihtsoei nerdüG

Ahcu hnsiiSsllHgee-towsc csarirtttiWfsinmesh Bdren Bohzulch ueetrf icsh erntgse ebrü ied dntngcesEiuh in Brl.nei Er nnetna sei üfig“re„.läbl nSlogae Lrdnäe wei rhikaren,cF niltIea droe inSpean ierh eihmsniceh tWenfe bei rde baerVeg ovn ägneA-rutiMaerfn geerbnv,uoz wdenür edi rbiehs in Ddsaehuclnt hleüinbc wietaunerpeo nsircgAneusebhu ng„ewi niSn ,anmc“eh asget der .MF-PDann üFr hni eis rde tlrhEa nseei ntskrea sedtuecnh Mfhsaeracunibifs uh„ca aus cishiesehliietpnocrhts Genrdnü obredsesn .tiwhcg“i

rFü eid rämnrUeeevdstbneennh rdoN gtiüwrde nered rätsiednP iUl hhtozcWla end tiEnsza vno hnrGeüt udn Bhuchloz für edi ferteW.n

Die ggnnrAunneets vom isrnditenieäeMptsnr ndu ritferiaWhtcnsmtssi enhba ni eBirln rceFüth eggr en.at

Er esi “threr„itee,lc sads der irMnffcai-uaSbhe unn sla setlehogcnSüisehocll itsgtenefu e.si

dUn ichnt ztluetz die eererGswfhktca dre IG lMltae estKü begßnrüte den us.lcBsshe tDm„ai dnsi anlanieto sgcuehnbnrseuiA fginktü hauc mi fibÜafrreschawebssu gmi,cölh“ agets ieltreBriszke neaiDl hF.dirreci ieshrB war run edr -Ua-ooBtuB itonaenla coSelohsciültlhsenge ni enlDhdcstua.

aBu rzeiwe erapkelllhnDüeponnt

erD esret arAfgtu, dre unn curhd eeni sthcnäbkere ehcugibrAsusn in thlasDneudc bvengere ewernd kan,n ist rde auB eezirw nDrlpneahkeüolletpn ürf die enMi.ar aDs gaset eersrnu enugtiZ erd taiimerm trndorooKia red deeiuuesnrngrBg, dre escisctolhgsi-iheshwnel -reDodAUegtCben etNobrr acmnBknr.a iDe enbied neune fecSfhi sollne edi kenraT n„R“hö udn p“Ssetr„as e,rseeznt dei sncoh 34 raehJ lta .idsn rDe gawftrtuesrA egbtwe ishc chan htäzScngu vno etrxepnE mi lmnteiert sniilldtgeree neoerclinbhi.elMi

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen