Neue Steuerschätzung : Finanzloch bei Land und Kommunen in SH: „Wirft uns nicht aus der Bahn“

Avatar_shz von 14. Mai 2019, 13:28 Uhr

shz+ Logo
Monika Heinold muss mit weniger Steuereinnahmen rechnen.

Monika Heinold muss mit weniger Steuereinnahmen rechnen.

Schleswig-Holstein muss in den nächsten Jahren mit 700 Millionen Euro weniger rechnen – und entsprechend kürzer treten.

Kiel | Schleswig-Holstein muss in den nächsten Jahren mit erheblich weniger Steuereinnahmen auskommen als noch vor wenigen Monaten geplant. Nach der jüngsten Schätzung werden bis 2023 voraussichtlich fast 700 Millionen Euro weniger fließen, als in den bisherigen Planungen auf Basis der Steuerschätzung vom 30. Oktober angesetzt wurde. Die Zahlen teilte Finanzm...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen