Holtenauer Schleuse : Chinesische Kriegsschiffe im Nord-Ostsee-Kanal

Premiere an der Holtenauer Schleuse: Ein Kampfverband der chinesischen Marine – im Bild der Versorger „Qiandaohu“ (Hintergrund) und die Fregatte „Yiyang“ (vorn).

Premiere an der Holtenauer Schleuse: Ein Kampfverband der chinesischen Marine – im Bild der Versorger „Qiandaohu“ (Hintergrund) und die Fregatte „Yiyang“ (vorn).

Die Schiffe mit den Namen „Qiandaohu“, „Jinan“ und „Yiyang“ sind auf einer Weltreise – und sorgen für eine Premiere.

shz.de von
12. Oktober 2015, 18:35 Uhr

Kiel | Diesen Anblick gab es in Kiel noch nie. Drei chinesische Kriegsschiffe fuhren am Montagnachmittag an der Holtenauer Schleuse in den den Nord-Ostsee-Kanal.

Die Schiffe sind auf einer sechsmonatigen Weltreise, hatten zuvor eine Ostsee-Rundreise unternommen und dabei Gdnyia in Polen sowie die skandinavischen Städte Stockholm, Helsinki und Kopenhagen besucht. 

Der Verband umfasste das knapp 179 Meter lange Versorgungsschiff „Qiandaohu“, den knapp 156 Meter langen Lenkwaffenzerstörer „Jinan“ sowie die 134 Meter lange Lenkwaffenfregatte „Yiyang“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen