Kommunalwahl in SH 2018 : AfD Dithmarschen darf Wahlflyer nicht verteilen

„Unser Webdesigner hat eventuell einen Fehler gemacht“, so der Vorsitzende der AfD, Mario Reschke, zur Verwendung des Wappens auf den Wahlflyern der Partei.

„Unser Webdesigner hat eventuell einen Fehler gemacht“, so der Vorsitzende der Kreis-AfD, Mario Reschke, zur Verwendung des Wappens auf den Wahlflyern der Partei.

15.000 Flyer sind vermutlich vergeblich gedruckt worden, weil das Wappen des Kreises ohne Genehmigung verwendet wurde.

raschke-sven-20170914-75R_5520.jpg von
22. März 2018, 11:07 Uhr

Die AfD in Dithmarschen darf ihre Flyer zur anstehenden Kommunalwahl nicht verteilen. Der Grund: Auf den 15.000 Flyern ist das Wappen des Kreises zu sehen. Für die Verwendung hatte die Partei nicht um Genehmigung gebeten. Der Kreis Dithmarschen untersagte deshalb am Mittwoch die Verteilung der Flyer.

„Unser Webdesigner hat eventuell einen Fehler gemacht“, kommentiert der Vorsitzende der AfD, Mario Reschke, den Fall. Der Designer habe das Wappen mit einem Reiter auf galoppierendem Pferd auf Wikipedia gefunden und die dortigen Hinweise so verstanden, dass die Verwendung auf den Flyern kein Problem darstellt.

„Die Abbildung oder Verwendung des Kreiswappens zu künstlerischen, kunstgewerblichen oder heraldisch wissenschaftlichen Zwecken steht jedem frei“, heißt es aus der Kreisverwaltung. „Jede sonstige Verwendung des Kreiswappens bedarf mindestens der Genehmigung der Landrätin oder des Landrates.“ Es bleibe der AfD unbenommen, einen förmlichen Antrag auf Verwendung des Kreiswappens beim Kreis einzureichen.

Es ist nicht das erste Mal, dass AfD-Kreisparteien Wappen ohne Genehmigung verwendeten. Im November vergangenen Jahres bildete der AfD-Kreisverband Fulda in Hessen das dortige Stadtwappen auf seiner Facebookseite ab und musste es nach Aufforderung des Kreises entfernen, wie die „Welt“ berichtete. Ähnliches geschah 2016 beim AfD-Kreisverband Oberbayern Süd-West, der AfD im niedersächsischen Sehnde, im bayerischen Kreis Landsberg und anderen Städten und Kreisen.

Ob nun bei der AfD Dithmarschen neue Flyer gedruckt werden müssen, steht laut Kreisvorsitzendem Reschke noch nicht fest. Zunächst wolle man abwarten, ob die Genehmigung vom Kreis für die bereits gedruckten Flyer eingeholt werden kann.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen