Umweltschutz und Verkehr in SH : Blühende Landschaften an den Landstraßen – Pflanze Klappertopf verdrängt Gräser

Avatar_shz von 21. Juni 2021, 19:33 Uhr

shz+ Logo
Am Klappertopf sollen sich auch die  Hummeln tummeln. Björn Schulz (l.)  von der  Stiftung Naturschutz und Frank Quirmbach vom Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr präsentieren in Molfsee bei Kiel ein einzigartiges Projekt für Blühstreifen an denStraßen.
Am Klappertopf sollen sich auch die Hummeln tummeln. Björn Schulz (l.) von der Stiftung Naturschutz und Frank Quirmbach vom Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr präsentieren in Molfsee bei Kiel ein einzigartiges Projekt für Blühstreifen an denStraßen.

Weil die Randstreifen nicht mehr so schnell so hoch wachsen, kann auch der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV), Geld sparen.

Molfsee | Es klappert im Topf. Und zwar fast wörtlich. Denn bevor die Pflanze mit dem schönen Namen Klappertopf aussät, sind die Samen im Kelch zu hören. „Bei der Landwirtschaft sind diese Halbschmarotzer nicht sehr beliebt“, sagt Björn Schulz von der Stiftung Naturschutz, der eine Pflanze in der Hand hält. „Denn der Klappertopf entzieht anderen Pflanzen Nährst...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen