Neue Finanzanlagestrategie : Schleswig-Holstein darf nur noch im Rahmen von „Nachhaltigkeit“ investieren

Avatar_shz von 26. November 2021, 14:58 Uhr

shz+ Logo
Monika Heinold, Finanzministerin von Schleswig-Holstein.
Monika Heinold, Finanzministerin von Schleswig-Holstein.

Das Land setzt sich für zukünftige Investitionen Regeln. Sie müssen umweltbewusst, sozial und ethisch verantwortbar sein. Kritik gibt es vom Bund der Steuerzahler.

Kiel | Bei Geldanlagen mit Mitteln aus dem Versorgungsfonds oder aus Sondervermögen muss die Landesregierung künftig gleichrangig auch ökologische, soziale und ethische Kriterien berücksichtigen. Das schreibt die am Freitag vom Landtag beschlossene nachhaltige Finanzanlagestrategie vor. Nach Angaben des Finanzministeriums sind von der Reform insgesamt Finanz...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen