Hitzige Debatte im Landtag : Biologische Vielfalt in SH: „Das Massensterben hat begonnen“

Avatar_shz von 27. Oktober 2021, 12:49 Uhr

shz+ Logo
Nicht nur Insekten sind bedroht, die Hälfte aller Arten in Schleswig-Holstein ist gefährdet.
Nicht nur Insekten sind bedroht, die Hälfte aller Arten in Schleswig-Holstein ist gefährdet.

Parlament will bis zu 235 Millionen Euro für mehr Artenvielfalt ausgeben und streitet darüber, wie viel die Bauern dazu beitragen müssen.

Kiel | Am Ende glättet Oliver Kumbartzky die Wogen. „Wir sind uns doch alle einig, dass Naturschutz nur mit den Naturnutzern gehen kann“, sagt der Vorsitzende des Umwelt- und Agrarausschusses im Landtag. Zuvor hat sich der Liberale mächtig in die Debatte um die neue Biodiversitätsstrategie des Landes eingemischt, die sich vor allem um die Frage dreht, welche...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen