Zehn-Jahres-Plan : Moorschutz ist Klimaschutz: Schleswig-Holstein soll nasser werden

Avatar_shz von 18. August 2021, 05:00 Uhr

shz+ Logo
Bei der Entwässerung werden alte Staubretter, wie Gerrit Werhahn sie zeigt, überflüssig. Denn große Dämme halten das Wasser im Moor, damit kein Kohlensroff frei gesetzt werden kann.
Bei der Entwässerung werden alte Staubretter, wie Gerrit Werhahn sie zeigt, überflüssig. Denn große Dämme halten das Wasser im Moor, damit kein Kohlensroff frei gesetzt werden kann.

Stiftung Naturschutz gibt den Startschuss für einen Zehn-Jahres-Plan zum Moorschutz, um massiv CO2 zu binden.

Kleve | An einigen Stellen sieht es schon so aus, wie Gerrit Werhahn sich das vorstellt. Weil es im Herrenmoor in der Wilstermarsch wie aus Kübeln gießt, schwappt es auch unter den Gummistiefeln des Leiters des Kompetenzteams Biologischer Klimaschutz der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein. „Wenn wir allerdings keine Schutzmaßnahmen ergreifen, würde das W...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen