Flutkatastrophe in Deutschland : Monika Heinold über Lage in SH: „Wir sind als Land handlungsfähig.“

Avatar_shz von 23. Juli 2021, 05:30 Uhr

shz+ Logo
Das Hochwasser der Ahr hat in Insul große Schäden hinterlassen. Jetzt werden in Schleswig-Holstein Forderungen nach Nachrüstungen immer lauter.
Das Hochwasser der Ahr hat in Insul große Schäden hinterlassen. Jetzt werden in Schleswig-Holstein Forderungen nach Nachrüstungen immer lauter.

Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) über neue Schulden und den Klimaschutz als wichtigstes Ziel der nächsten Jahre.

Kiel | Frau Heinold, die Folgen der Corona-Pandemie haben Schleswig-Holstein tief verschuldet. Jetzt gibt es nach der verheerenden Flutkatastrophe im Westen Deutschland massive Forderungen nach Nachrüstungen in Land. Ist das als Paket zu finanzieren? Wir haben tatsächlich eine veränderte Haushaltsituation. Durch die Pandemie arbeiten wir mit 5,5 Milliarde...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen