Corona-Krise in SH : Monika Heinold fordert allgemeine Impfpflicht zum 1. Januar

Avatar_shz von 23. November 2021, 12:44 Uhr

shz+ Logo
Grünes Spitzenduo: Monika Heinold (li.) forderte jetzt eine Impfpflicht für alle – Aminata Touré äußerte sich ähnlich.
Grünes Spitzenduo: Monika Heinold (li.) forderte jetzt eine Impfpflicht für alle – Aminata Touré äußerte sich ähnlich.

Auch die Landtagsvizepräsidentin Aminata Touré hält dieses Mittel für nötig. Schon am Wochenende hatte sich der Ministerpräsident offen für eine allgemeine Impfpflicht gezeigt.

Kiel | Wegen der verschärften Corona-Lage hat Schleswig-Holsteins stellvertretende Ministerpräsidentin Monika Heinold (Grüne) eine allgemeine Impfpflicht gefordert. Ausweg aus der Dauerschleife „Angesichts der dramatischen Entwicklung der Corona-Pandemie und der akuten Notsituation in vielen Kliniken ist die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht ab ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen